Ich kann Rad fahren!

Rad fahrender Hund
Ehrlicher ist vielleicht: am Rad mitlaufen

Es war (fast) so leicht wie Schwimmen lernen: Nur wenige 100 m hat mein Zweibeiner das Rad geschoben. Und dann ging's schon los.

 

Nun gut, das Bild zeigt es ja eh: ich fahre natürlich nicht Rad - aber ich laufe neben dem Rad. Und das ganz überwiegend sehr diszipliniert. Manchmal habe ich Herrchen sogar gezogen. Kein Wunder, dass nur Frauchen, die diese Unterstützung nicht hatte, nach der Tour ganz schön müde war.

Abbaden
Abbaden

Die Tour führte zum Mühlenbecker See und über den Summter See wieder zurück. 3,5 Stunden und bestimmt 13 bis 14 km! Dazwischen gab es einige Pausen: zum Pilze sammeln, zum Baden (Abbaden meint mein Weichei) und zum Würstchen essen. Letzteres natürlich wieder nur für die Zweibeiner. Ich wurde mit einigen Leckerli abgespeist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gerne kannst du die Beiträge kommentieren, deine Meinung ins Gästebuch schreiben oder auch den direkten Kontakt zu uns suchen.

Wer sich alle Beiträge in voller Länge ansehen möchte, findet diese chronologisch aufgelistet im Archiv

(Jahr 2018   Jahr 2017   Jahr 2016   Jahr 2015   Jahr 2014   Jahr 2013    Jahr 2012).



Teile mit deinen Freunden!

Fotos meines Chefs findest du auf