Meine Zweibeiner mussten erst auf den Hund kommen ...

Hinweis Naturschutzgebiet
Naturschutzgebiet

... um ihre nähere Umgebung so richtig kennen zu lernen. Seit 30 Jahren beackern sie den Zühlsdorfer Märkischen Sand!

 

Ja, sie sammelten in jedem Herbst in den umliegenden Wäldern Pilze, sie wanderten oder radelten durch das Briesetal, sie badeten auch schon mal im Liepnitzsee, und, und, und ... Doch danach ging es immer ganz schnell zurück in den eigenen Garten! Es gab ja immer was zu tun. Zu bauen, zu gärtnern oder einfach nur zu relaxen, zu grillen oder zu feiern.

Das ist nun vorbei! Ich bin es, der sie auf Trab hält. Allein in den ersten Tagen des neuen Jahres gab es schon drei Ausflüge: Zum Alten Forsthaus im Briesetal, und zweimal zum Liepnitzsee. Immer über mehrere Stunden! Und immer bei schönstem Frühlingswetter!


Durch das Briesetal zum Alten Forsthaus

Vorbei an der Zühlsdorfer Mühle, ging es nach Überquerung der Summter Chaussee auf einem schönen, sonnenüberfluteten Wanderweg weiter. Schon bald erreichten wir das Alte Forsthaus.

 

Hier durfte ich mit Eseln Bekanntschaft schließen. Zweibeiner am Nachbartisch reichten mir Möhren aus ihrem Forsthaus-Eintopf. Auch wenn ich eher auf Trockenfutter stehe: Die waren so nett zu mir, dass ich nicht widerstehen konnte. Also ein insgesamt sehr erfreulicher Ausflug!

Zühlsdorfer Mühle
Zühlsdorfer Mühle
gute Freunde
Wir waren nicht allein :-)
Altes Forsthaus
Altes Forsthaus
Leon am Eselgehege
Eselsbekanntschaft

Am Nordufer des Liepnitzsees entlang

Aus dem Auto springen durfte ich am Ende der Straße "An den Pfühlen" in Wandlitz. Und dann ging's durch die Buchenwälder, vorbei am letzten der Drei Heiligen Pfühle (natürlich nicht, ohne dass ich ein Bad nehmen durfte) zum nördlichen (Hoch-)Ufer des Liepnitzsees mit einem herrlichen Ausblick. Meine Zweibeiner konnten gar nicht genug schwärmen.


Gut, dass ich im Jägerheim in Ützdorf unterm Tisch abhängen durfte. Der Rückweg wollte ja schließlich auch noch bewältigt werden.

Leon schaut auf den See herab
Ausguck über dem Liepnitzsee
Leon springt über liegenden Baumstamm
Wer springt höher?
Leon im Wasser des Liepnitzsees
Das Bad ist ein MUSS
Tretboot
Pause

Noch mehr Bilder von der Wanderung zur Alten Försterei findest du in folgender Slideshow.

Bilder von der Wanderung zum Nordufer des Liepnitzsees gibt's in folgender Slideshow.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gerne kannst du die Beiträge kommentieren, deine Meinung ins Gästebuch schreiben oder auch den direkten Kontakt zu uns suchen.

Wer sich alle Beiträge in voller Länge ansehen möchte, findet diese chronologisch aufgelistet im Archiv

(Jahr 2018   Jahr 2017   Jahr 2016   Jahr 2015   Jahr 2014   Jahr 2013    Jahr 2012).



Teile mit deinen Freunden!

Fotos meines Chefs findest du auf