Meine Parallelwelt auf Facebook

Der Eingang zu meiner geliebten Pension
Der Eingang zu meiner geliebten Pension

Gerne veröffentlicht mein Alter eine Eilmeldung auch mal NUR auf Facebook. Nicht das erste Mal musste ich ihm sagen, dass dies ungerecht ist (sind doch nicht wenige meiner Fans Facebook-Verweigerer) - und außerdem Lücken in meine Biografie reißt. Deshalb hier der Nachtrag:

Als diese Glocke geläutet wurde, wusste ich: Es geht wieder nach Hause. Dieses Mal so ganz ohne Flyer-Aktion, ohne Facebook, ohne den Gnadenhof und die vielen Hundefreunde und Freunde meiner Zweibeiner - und so ganz ohne Publicity. Ich brauch das nicht mehr - man kennt mich ja nun. Endlich!

Also die zwei Übernachtungen in der geliebten Pension habe ich - wie erwartet - gut überstanden. Klar, ich stand unter besonderer Beobachtung. Und übrigens nicht nur durch meine Pensionschefin: Auch manch anderer Zeitgenosse hatte im Wissen um meinen erneuten Aufenthalt in der Pension sein Facebook-Account so justiert, dass eine mögliche Hundesuchmeldung auf keinen Fall unbemerkt bleiben konnte, und er ist an keinem Straßenbaum vorbeigegangen, ohne ihn sorgfältig auf mögliche Flyer untersucht zu haben.

Auf geht's!
Auf geht's!
Wieder zu Hause beziehe ich meinen Wachposten an der Hauseingangstür
Wieder zu Hause beziehe ich meinen Wachposten an der Hauseingangstür

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gerne kannst du die Beiträge kommentieren, deine Meinung ins Gästebuch schreiben oder auch den direkten Kontakt zu uns suchen.

Wer sich alle Beiträge in voller Länge ansehen möchte, findet diese chronologisch aufgelistet im Archiv

( Jahr 2019  Jahr 2018   Jahr 2017   Jahr 2016   Jahr 2015   Jahr 2014   Jahr 2013    Jahr 2012).



Teile mit deinen Freunden!

Fotos meines Chefs findest du auf