Warum nur schon wieder in die Hundepension?

Windhunde im Kampf um die Plätze
Windhunde im Kampf um die Plätze

Wollten meine Herrschaften nur testen, wieviel Tage Hundepension ich aktuell aushalte oder hatten sie tatsächlich gewichtigere Gründe für diese erneute Abschiebung? Sie hatten! Wie so langsam auch zu mir durchsickert, haben sie sich Irland angesehen. Per Bus!

 

Ich muss mir nun neidvoll Fotos anschauen. So auch solche vom Windhunderennen. Ihr, die ihr mich kennt, wisst genau, wie gerne ich z. B. mit diesen Windhunden um die Wette gelaufen wäre!

Ganze 12 Tage habe ich es in der Hundepension ausgehalten. Also vom ersten bis zum letzten Tag! Sehnsucht nach meinen Zweibeinern hatte ich schon, mein Premiumfutter wollte nicht so recht schmecken und all meine Sinne waren permanent darauf aus, zu hören, zu sehen, zu riechen, ja sogar zu fühlen, was irgendwie als "jetzt werd ich abgeholt" zu interpretieren war. Umsonst, erst das Läuten der Eingangsglocke am 12. Tag sollte mich erlösen.

Nun sitze ich da und schaue meinem Alten über die Schulter, wie er sich seit Tagen durch den digitalen Berg von ca. 2.500 Fotos kämpft. Und löscht, und löscht, und löscht. Immerhin hat sich der Bestand nun auf 850 reduziert. Ich darf hoffen: noch ist er weiter am Löschen.

 

Euch mute ich nur ein klitzekleine Auswahl von Fotos zu - mit Hunden.

 

Zuerst mal zwei Fotos vom Windhunderennen. Hier hatte mein Frauchen besonderen Hundesachverstand an den Tag gelegt. Hat sie doch (hinter dem Rücken meines Chefs!) gewettet - und gewonnen!! Wieviel: 7 Euro bei einem Einsatz von zwei Euro. Mein Chef soll getobt haben, warum sie denn keine 200 Euro eingesetzt habe ;-)) Nun gut, das aus dem Gewinn gesponserte Pint Guinness soll ihn dann doch milder gestimmt haben.


Hier nun Fotos von der Vorführung eines Border Collies, der nach mehrjähriger Ausbildung zum Hütehund Schafe durch aufgebaute Tore treibt. Nur der Pfeife seines Schäfers gehorchend. Also in dieser Hundehaut möchte ich keinesfalls stecken!


Meine Herrschaften haben noch viele andere Hunde gesehen. In den Städten! Also war es auch nicht verwunderlich, dass ihnen der große irische Wolfshund nicht über den Weg gelaufen ist. Dafür viele Wadenbeißer, oft im Doppel- oder sogar Dreierpack. Leider auch viele Streuner. Aber auch musikbegeisterte Hunde, wie das Foto des Dudelsack lauschenden Hundes zeigt.

Und dann gab es in Dublin noch diesen Hund, der im Ensemble mit seinen verstaubten Gesellen eine Anmutung hatte wie eine Plastik aus dem 3D-Drucker.

Wenn ihr mehr über irische Hunderassen erfahren wollt, hier gibt es einen guten Überblick. Und hier wird natürlich auch der irische Wolfshund vorgestellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gerne kannst du die Beiträge kommentieren, deine Meinung ins Gästebuch schreiben oder auch den direkten Kontakt zu uns suchen.

Wer sich alle Beiträge in voller Länge ansehen möchte, findet diese chronologisch aufgelistet im Archiv

( Jahr 2019  Jahr 2018   Jahr 2017   Jahr 2016   Jahr 2015   Jahr 2014   Jahr 2013    Jahr 2012).



Teile mit deinen Freunden!

Fotos meines Chefs findest du auf