· 

Fannys Vorbereitung auf die Seepferdchen-Prüfung

Gestern war es dann soweit: Ich als schwimmerprobter und mit den  umliegenden Hundebadestellen bestens vertrauter Hovawart durfte meiner Freundin Fanny Unterricht im Schwimmen erteilen.

 

Fanny, eine ansonsten mit bewundernswerten Leistungen imponierende Aussie-Dame, hat deutliche Defizite bei der vollständigen Inbesitznahme des Mediums Wasser.

 

Fannys Frauchen - fast schon selbst Hundetrainerin - verfolgte den genialen Plan, mich für ihre Zwecke einzusetzen. Doch reichten meine Anstrengungen, Fanny fit zu machen für die Seepferdchen-Prüfung?

Fanny mit Leon im Wasser
Nun komm schon ins Tiefe!

Um es vorweg zu nehmen: Nein, zum Freischwimmen hat es noch nicht gereicht. Und dies obwohl ich ihr einige Male hautnah demonstrieren durfte, wie ein geworfenes Spielzeug auch aus tiefstem Wasser zu apportieren ist.

 

Doch seht selbst: Fanny hat im Streit um ihr geliebtes Spielzeug ganz vergessen, dass sie schon bis zur Gürtellinie im Wasser steht!

 

Genau dies ist der Erfolg des Tages! Ein Erfolg, an den selbstverständlich nahtlos anzuknüpfen ist. Mit halben Sachen wird sich Fannys Frauchen - so wie ich sie kenne - nicht zufrieden geben!

Leon und Fanny im halbtiefen Wasser
Schwimmen sieht anders aus!

Und hier noch ein paar Bilder, die unsere Anstrengungen - und unseren ganz großen Spaß belegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gerne kannst du die Beiträge kommentieren, deine Meinung ins Gästebuch schreiben oder auch den direkten Kontakt zu uns suchen.

Wer sich alle Beiträge in voller Länge ansehen möchte, findet diese chronologisch aufgelistet im Archiv

(Jahr 2018   Jahr 2017   Jahr 2016   Jahr 2015   Jahr 2014   Jahr 2013    Jahr 2012).



Teile mit deinen Freunden!

Fotos meines Chefs findest du auf